Rhyfallcup 2019 – Gelungener Auftakt der Saison für Turnsport Rüti

 In Allgemein

(Berichte von Pascal Oehler, Fabienne Stampfli, Nicole Barwinski)

Endlich geht’s los!

„Die 4 Kutu-Mädchen haben sich lange auf den Start der neuen Wettkampfsaison gefreut. Am 30. März 2019 in Neuhausen SH war es endlich soweit. Der diesjährige Rhyfallcup war zugleich eine erste Standortbestimmung in dem für sie neuen Programm P1. Vorweg das Wichtigste – Malin, Mia, Sarina und Soarah hatten enorm Spass an ihren Darbietungen und haben ihre Sache toll gemacht. Bravo!
Schon beim Start am Boden zeigte sich, welche Fortschritte die Mädchen im vergangenen Jahr gemacht haben. Die Übung enthielt deutlich mehr Dynamik, Ästhetik und Komplexität. Die schauspielerischen Akzente haben alle vier bereits ausdrucksstark gesetzt.
Der Sprung bedingt im Vergleich zum EP ein hohes Anlauftempo. Die Distanz zum Sprungtisch wie auch das Sprungbrett/Booster anstelle des Mini-Trampolin setzen mehr Koordination und Lauftempo voraus. Mia und Sarina zeigten einen bereits starken Sprung, während Malin und Soarah noch etwas die Flugweite bis zum Tischkontakt fehlte.
Aus dem Blickwinkel eines laienhaften Vaters scheinen dieses Jahr am Stufenbarren mehr Schwung- und Technikelemente als Kraftelemente im Vordergrund zu stehen. Eindrücklich ist es allweil. Mia wagte sogar den Handstandbonus. Obwohl der Versuch misslang gebührt ihr Respekt, dies gleich beim ersten Wettkampf zu haben. Vielversprechend für den nächsten Wettkampf!!
Das Abschlussgerät war zugleich das koordinativ und kognitiv anspruchsvollste – der Balken. Alle 4 Mädchen waren nach wie vor bemerkenswert konzentriert und haben sämtliche Elemente ohne Ausnahme geturnt. Während Mia und Sarina das anspruchsvolle Rad standen, mussten Malin und Soarah leider einen Sturz hinnehmen. Ohne sich beirren zu lassen führten sie ihre Übung aber souverän zu Ende.

Mia beendete ihren Wettkampf auf dem hervorragenden 27. Platz, dicht gefolgt von Sarina auf dem ebenfalls tollen 29. Platz. Sie waren zugleich 7. und 9. ihres Jahrganges. Malin belegte den 86. Platz, Soarah den 88. Platz. Mit den gemachten Erfahrungen haben die Turnerinnen wie auch die Trainerin Sandy ihre Standortbestimmung erhalten.

Danke Sandy für deine bisherige wie auch künftige Arbeit und herzliche Gratulation unseren 4 Mädchen für ihr engagiertes und lustvolle Auftreten. Willkommen im P1 und weiterhin viel Erfolg und Spass!

Pascal Oehler

Ein richtig toller Saisonstart für die P2 Vereinsturnerinnen am Rhyfallcup!

Gestartet wurde mit dem Sprung, welcher alle gut gemeistert haben. Auch Nura Oesch, die sonst gerne mal ein paar Handstandschritte – OeschKreation 🙂 benötigt.

Weiter ging es am Stufenbrren. Viola Kuster hat eine sehr gute Übung mit Kippe-Handstand und Riesenfelge geturnt. Auch Ashira Stampfli konnte ihre Leistung souverän abrufen.

Am Balken hatten Viola Kuster und Ashira Stampfli einen Sturz bei der Pirouette aber alle anderen Elemente haben für den allerersten P2-Wettkampf schon sehr gut geklappt. Nura Oesch konnte ihre Übung fehlerfrei präsentieren.

Am Schluss kam noch der Boden. Alle drei haben eine schöne „typischsandy“-Bodenübung gezeigt. Das Fazit von der Trainerin Sandy Luginbühl am Ende: „ich flüüge…so än super Wettkampf!!“.

Nura Oesch erhielt von insgesamt 53 Turnerinnen eine Auszeichnung auf dem 21. Rang, Ashira Stampfli auf dem 17. Rang und Viola Kuster auf dem sensationellen 6. Rang. Bravo Girls!

Marie Tappolet konnte leider verletzungsbedingt nicht starten. Wir wünschen dir gute und schnelle Besserung.

Fabienne Stampfli

Last but not least durften auch die Turnerinnen des P4A in die Saison starten! Bei strahlender Sonne kamen wir in Neuhausen an.

Es ging dann auch gleich auf dem Zittergerät, dem Balken, los. Hannah ging als erste Rüterin aufs Gerät. Obwohl sie beim Aufwärmen bei fast allen Elementen runterfiel, war sie bei der Übung ganz cool und hat sie solide und ohne Patzer durchgeführt. Masha kam als nächste. Bei ihrem anspruchsvollem Program ist sie leider beim Rückwärtssalto vom Balken gefallen, dafür stand sie aber den Japaner. Ronja war die letzte der Dreien. Ob es wohl die Nerven waren oder eine kleine Unachtsamkeit? Sie kam kurz nach dem Aufgang vom Balken runter – aber danach lief es auch ihr gut.

Weiter an den Boden, wo alle drei solide und sauber  zu spritziger Musik geturnt haben. Sie sind ausdrucksstark und es macht Spass beim Zuschauen.  Beim Sprung gelang Masha einen guten Tsuk. Auch Hannah und Ronja klappte der Sprung bis auf die Landung gut.

Dann kam der Stufenbarren…sagen wir einmal, dass hier noch Verbesserungen möglich sind.

Die Mädchen sind gut gewappnet und hatten einen guten Start in die neue Wettkampfsaison. Masha wurde mit dem hervorragendem 5. Platz ausgezeichnet. Hannah wurde 13. und Ronja 19. Sie freuen sich auf die nächste Herausforderung, den Limmat Cup Mitte April.

Nicole Barwinski

 

Ranglisten:

P1: Rhyfallcup_2019_Rangliste_P1

P2: Rhyfallcup_2019_Rangliste_P2

P4a: Rhyfallcup_2019_Rangliste_P4A

 

Recent Posts
Turnsport Rüti kontaktieren

Sende uns ein E-Mail und wir werden uns so schnell wie möglich mit Dir in Verbindung setzen.

Start typing and press Enter to search